zum Inhalt springen

Forschungsseminar

Forschungsseminar in Obergurgl

Im Wintersemester 2016/2017 wird das Seminar für Supply Chain Management und Produktion zum nunmehr neunten mal ein Forschungsseminar im Universitätszentrum der Universität Innsbruck, Obergurgl, veranstalten. Im Rahmen dieses Forschungsseminars können Sie eine Leistung im Fach Hauptseminar Supply Chain Management und Produktion erbringen. Neben den Vorträgen durch die Studierenden wird es auch wieder einen Gast-Vortrag von Dr. Thomas I. Maindl zu aktuellen Optimierungsproblemen aus der Praxis geben.

In 2017 werden Forscher und Studierende der folgenden Universitäten interessante Vorträge halten:

Das Universitätszentrum Obergurgl liegt auf etwa 1940m nur fünf Gehminuten vom Ortskern entfernt. Es ist in drei 1939 erbauten Zollhäusern untergebracht und vollständig renoviert worden. Neben gemütlichen Gästezimmern und hervorragener Gastronomie (ein abwechslungsreiches Angebot aus Fleisch, Fisch und wahlweise vegetarischem Essen) bietet es Aufenthaltsräume in schöner Atmosphäre und Vortragsräume mit modernster Technik.

Natürlich soll auch das Ski-Fahren nicht zu kurz kommen. Der Tagesablauf wird so gestaltet, dass die Mischung aus Vorträgen und Fachgesprächen noch genügend Zeit lässt, das Alpenpanorama zu genießen und einige Abfahrten zu machen. Auch hierfür ist das Universitätszentrum Obergurgl bestens geeignet, da es unmittelbar an der Piste und nur wenige Meter von zwei zentral gelegenen Ski-Liften entfernt liegt.

Alle Kommilitonen, die bereits im den vergangenen Wintersemestern an diesem Forschungsseminar teilgenommen haben, waren ausnahmlos begeistert. Einige bezeichneten die Zeit in Obergurgl als "das Highlight" ihres Studiums. Das schöne Ambiente des Universitätszentrums Obergurgl, das atemberaubende Alpenpanorama und die Möglichkeit, einen Lehrstuhl näher kennen zu lernen, hätten dazu beigetragen, das Forschungsseminar zu einem spannenden Erlebnis zu machen.

Für Studierende der Universität zu Köln erfolgt die Anmeldung zum Forschungsseminar über KLIPS. Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl auf 10 Studierende begrenzt ist.

Eindrücke

1 / 7